Ipar Euskal Herria

 

Das französische Baskenland grenzt im Süden an die spanischen Autonomen Gemeinschaften Navarra und Baskenland, im Westen an den Golf von Biskaya, im Norden an das französische Département Landes und im Osten an die historische Provinz Béarn, mit der zusammen es heute das französische Département Pyrénées-Atlantiques bildet. Dieses ist Teil der Region Nouvelle-Aquitaine

 

Die baskische Küche ist wesentlich von der Nähe zum Meer beeinflusst, Fischgerichte und Meeresfrüchte sind beliebte Mahlzeiten. Es wird allgemein mehr Fleisch vom Rind als Schweinefleisch verzehrt. Hühnerfleisch ist ebenfalls beliebt und in einigen Städten und Dörfern sind, wenn auch selten, Pferdemetzgereien anzutreffen.

 

Rindfleisch, wie z. B. Filetstücke und Koteletts, wird im Baskenland gegrillt. Für den deutschen Geschmack wird gebratenes Fleisch eher recht blutig zubereitet, im Inneren praktisch roh und außen knusprig.

 

Neben der traditionellen baskischen Küche hat sich die Neue Baskische Küche nach dem Vorbild der französischen Nouvelle Cuisine entwickelt. Küche und Kochen hat im Baskenland einen hohen Stellenwert und viele baskische Köche sind der Allgemeinheit bekannt.                          

 

 

Speisekarte                                                                                  (Text: Wikipedia)